Leasingauto
Verwaltung

Leasingauto – das Wichtigste, worauf Sie achten sollten

admin

Autoleasing ist viel rentabler als der Kauf auf Kredit. Maßgeblich sind in diesem Fall die steuerlichen Regelungen, die eine Minderung der Einkommensteuer ermöglichen.

Was ist Autoleasing?

Es handelt sich um einen zivilrechtlichen Vertrag, der zwischen dem Vermieter und dem Mieter für eine bestimmte Zeit geschlossen wird. Autos, Maschinen und sogar ganze Produktionslinien können geleast werden. Nach Vertragsende kann der Leasinggegenstand zu einem sehr attraktiven Preis erworben werden.

Leasing ist für viele Unternehmen eine attraktive Form, da sie keine eigenen finanziellen Mittel einsetzen müssen, die in die Weiterentwicklung investieren können.

Was ist vor Vertragsabschluss zu beachten?

Vor der Auswahl des Vermieters lohnt es sich nicht nur auf den Preis des Autos zu achten, sondern vor allem auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Leasingvertrages (OWUL) und die Gebühren- und Provisionstabelle, da es zahlt mehr für ein scheinbar billigeres Auto.

Zunächst müssen Sie die Gesamtkosten des Leasings vergleichen und prüfen, ob die Option zum Kauf des Autos enthalten ist. Einige Unternehmen tun dies nicht, was ihr Angebot attraktiver macht.

Ein weiterer Punkt, auf den Sie achten sollten, ist die Berechnung der Zinsen. Die meisten Unternehmen verwenden einen variablen WIBOR-Index. Steigt der WIBOR, erhöht sich der Zinssatz und damit die Ratenhöhe, aber nicht alle Unternehmen senken den Zinssatz bei sinkendem WIBOR. Sie muss im Vertrag sehr genau angegeben werden.

Es ist zwingend erforderlich, das Enddatum des Mietvertrags mit dem Enddatum der Versicherung zu vergleichen. Endet der Versicherungstermin auch nur wenige Tage vor Vertragsende, ist der Mieter verpflichtet, die Police für die nächste Periode abzuschließen, was zusätzliche Kosten bedeutet. Auch die Versicherungssumme ist wichtig. Idealerweise deckt sie den gesamten Wert des Autos ab, im Falle eines Diebstahls übernimmt der Versicherer den Schaden vollständig. Andernfalls kann der Vermieter die Differenz zwischen der Höhe der Entschädigung und dem Fahrzeugwert sofort ersetzt verlangen.

Wie kann man ein geleastes Auto nicht verlieren?

Grundvoraussetzung ist die fristgerechte Ratenzahlung, auch das Ausbleiben einer Zahlung berechtigt den Vermieter zur Kündigung und Abholung des Leasinggegenstandes. Dies ist natürlich eine Extremsituation, aber mit Verzögerungen bei der Rückzahlung sind hohe Strafzinsen und Mahnkosten verbunden.

Der Mieter ist verpflichtet, den Vertragsgegenstand zu pflegen und bestimmungsgemäß zu verwenden. Beim Autoleasing ist besonders auf die Angabe der Person zu achten, die es benutzen darf. Wenn der Vertrag keinen Dritten umfasst, ist die Verleihung des Autos an jemanden die Grundlage für die Kündigung des Vertrages.

Generell ist Autoleasing für das Unternehmen eine günstige Form der Finanzierung des Anlagevermögens, erfordert aber einen sorgfältigen Angebotsvergleich. Beim Leasing des gesamten Fuhrparks sollte der Vertrag auch mit einem Anwalt konsultiert werden.

Leave A Comment